Freitag, 9. Mai 2014

OFFENER BRIEF AN DIE EINGELADENEN BUDDHISTISCHEN DELEGATIONEN FÜR DAS VESAKH FEST 2014 IN VIETNAM

Bản tiếng Việt - Vietnamesisch:
Theo lời tựa của nhabaovietthuong.com : Xin giới thiệu bài viết mới bằng 3 thứ tiếng Anh - Đức - Việt (English - Deutsch - Vietnamesisch), của tác giả Tản Viên. Theo như nội dung bài viết, dành để gửi đến các cá nhân, hội đoàn quốc tế sẽ đến tham dự cái gọi là "Đại Lễ Phật Đản LHQ" tại Việt Nam năm 2014, do chế độ ngụy quyền bù nhìn đảng Việt-gian cộng sản tổ chức. Một "Lễ hội" trá hình tôn giáo như bao lễ hội khác của đảng Việt-gian cộng sản lần này sẽ được dự định tổ chức đặc biệt tốn kém và khoa trương, vào mùa Phật Đản 2014, tại chùa "Bái Đính", Ninh Bình Việt Nam. Không nằm ngoài mục đích ru ngủ đồng bào Việt Nam và đánh lừa thế giới.

Các bản tiếng Anh hoặc tiếng Việt, cùng hình ảnh và links phụ chú sẽ được đang tải tại đây, hoặc trên trang nhabaovietthuong.com
Trân trọng
Vietnam - Buddhist


Bản tiếng Anh - English:
OPEN LETTER TO ALL INVITED BUDDHIST DELEGATIONS
FOR THEVESAKH FESTIVAL 2014 IN VIETNAM

Bản tiếng Đức - Deutsch - German:
OFFENER BRIEF AN DIE EINGELADENEN BUDDHISTISCHEN DELEGATIONEN
FÜR DAS VESAKH FEST 2014 IN VIETNAM


OFFENER BRIEF AN DIE EINGELADENEN BUDDHISTISCHEN DELEGATIONEN
FÜR DAS VESAKH FEST 2014 IN VIETNAM

Seattle 30. April. 2014
TẢN VIÊN
Namo Sakyamuni Buddha

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Buddhistinnen und Buddhisten,

als Vietnamesen und buddhistische Flüchtlinge im Ausland - Opfer des kommunistischen vietnamesischen Regimes und der KP - sind wir verpflichtet, Ihnen folgendes mitzuteilen:

Mit der Zusage zur Einladung zum geplanten Vesakh Fest in diesem Jahr, 2014, in Vietnam, welche vom sogenannten „Vietnamesischen Nationalen Vesakh Fest Komitee“ („UNDV“) geschickt wurde, unterstützen und befestigen Sie das Lügengebäude der vietnamesischen KP, des Volksverräters, Herrschers und Unterdrückers des vietnamesischen Volkes.

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung unterstützen Sie das kommunistische Regime Vietnams darin, seine Todesschlinge um den Hals aller Vietnamesen, mit oder ohne religiöse Zugehörigkeit, noch enger zu schnüren.

Mit der Zusage und Teilnahme an dieser Veranstaltung nehmen Sie zudem, bewusst oder unbewusst, jeder für sich, an einer Schaffung eines äußerst schweren kollektiven Karmas gegen das vietnamesische Volk teil, welches unter der totalitären Herrschaft der KP mit seinem verlogenen Marionetten Regime buchstäblich für mundtot erklärt ist.

Diese volksverräterische Bande tarnt sich seit 1945, seit ihrer Machtergreifung, unter ihrem Bandenführer Ho Chi Minh hinter der Fassade der „vietnamesischen kommunistischen Partei“. Seitdem litten in Nord Vietnam bis 1975, und in ganz Vietnam leiden seit 1975 bis heute, 2014, die Menschen unter dem höchst hinterhältigen System dieser Menschen verachtenden Bande.

In der vietnamesischen Geschichte neuerer Zeit existierte nur ein wirklich legitimer souveräner Staat - das war die Republik Vietnam in Südvietnam, unter der Regierungszeit von Staatspräsident Ngo Dinh Diem 1955-1963. Das waren die einzige vom Volk legitimierten Verfassung und Präsident eines international anerkannten souveränen vietnamesischen Staates, der wegen der verschwörerischen Pläne der zionistischen Hoch-Finanzmacht FED von ISRAEL-USA und durch die CIA mit ihrer trojanischen verräterischen UBCV weggeputscht und vernichtet wurde.

Die „UBCV“ ist die „Unified Buddhist Church of Vietnam“, die „BCV“ ist die „Buddhist Church of Vietnam“, von welcher Sie nun die „Einladung zum internationalen Vesak Fest 2014“ erhalten haben. Diese beiden sind schlecht getarnte und giftige Köder-Fallen mit „religiöser“ Fassade, sie sind die wichtigsten hinterhältigsten Machtwerkzeuge der Kommunistischen Partei gegen das vietnamesische Volk. Einen Abriss über diese beiden Tarnmasken der vietn. KP und ihrer Verbrechen können Sie in unzähligen Artikel im Internet finden, ein ausführliches Beispiel ist folgender Artikel: (ThichNhat Hanh - Ein KP-Agent im Mönchsgewand und die Blutspuren der Verbrechen der„Unified Buddhistic Church of –Vietnam“ oder wie die vietnamesischekommunistische Partei den Buddhismus als Machtinstrument ausnutzt“). (Autor: Thái A)

Sehr geehrter Damen und Herren, Buddhistinnen und Buddhisten,

es gibt wohl Menschen die entweder unter einer „Morbus Ignorantia“ leiden, sich selbst täuschen oder täuschen lassen, so dass sie eine Tatsache ignorieren können: Dass ausnahmslos alle Länder mit kommunistischen Regimen, wie einst die UdSSR(*), oder das jetzige China mit seinem Marionetten Regimen wie Burma, Nord-Korea, Vietnam Lao Kambodscha etc., die Grundrechte des Volkes gewaltsam unterdrücken und es trickreich ausrauben... Und dass das, was zur Schau gestellt wird, nur die Propaganda der Herrschenden ist.

Ebenso müssen diese Menschen auch zu sehr verblendet sein, so dass sie jetzt noch ein kommunistisches Regime unterstützen und sie ignorieren die Tatsache, dass im Jahr 2006 das Europäische Parlament PACE die Resolution Nr. 1481 erlassen hatte, in dem die Verbrecher des Kommunismus und seine Verbrechen weltweit scharf vorurteilt wurden… Das „Schwarze Buch des Kommunismus“ ist ein wichtiges Dokument und weltweit bekannt, in welchem die Verbrechen des marxistischen Kommunismus mit den führenden Verbrechern Stalin, Lenin, Mao, Kims, Pol Pot, bis Ho Chi Minh aufgelistet werden....  Alle noch lebenden Opfer des Kommunismus wissen das, aber im kommunistischen Vietnam hat das Volk kein Recht, darüber zu reden.

Wussten Sie als einer von vielen eingeladenen Gästen dieses kommunistischen Regimes, dass dieses „Vesakh-Komitee“ ein Organ der BCV, ein verstaatlichtes „religiöses“ Werkzeug  der kommunistischen Partei ist? Auch diese BCV ist u.a. für den Bau der „Ho Chi Minh Pagode“ und der „Bai Dinh Pagode“ verantwortlich. Diese beiden überdimensionalen Immobilen Eigentümer der KP wurden als „buddhistische Pagoden“ tituliert und verkauft. In einer von ihnen thront eine Ho Chi Minh Statue in der ersten Reihe vor der Statue des Weltverehrten Buddha Sakyamuni. Dort werden auch Sie, wie auch alle anderen „buddhistischen Delegationen“, vom „Vesakh-Komitee“ der KP vorgeführt, Ihre Verehrung zuerst für Ho Chi Minh, erst dann für den Buddha Sakyamuni  bekunden.
Ho ist überall KP-Vorsitzender, auch in der „Ho Pagode“ in Binh Duong, Vietnam.
Mit hochkarätigem Gold überzogen, sitzt seine Statue vor der Buddha Statue. Daneben ist die KP Flagge gehisst.

Die Tatsache, dass Ho Chi Minh, der größte Volksverräter und Verbrecher Vietnams aller Zeiten, von der KP vor dem Buddha Sakyamuni aufgestellt und vergöttlich wird, ist ein Gewaltakt der KP gegen das vietnamesische Volk und die Menschheit, religiös oder nicht. Hat jemand etwas  dagegen? Wenn ja, warten auf ihn die Kanone und das Gefängnis der KP.

Geehrte Buddhistinnen und Buddhisten,

Sie sollten genau wissen: Wenn Sie mit buddhistischem Gewand bei diesem „Vesakh-Fest“ teilnehmen, selbst wenn Sie keinen einzigen Ton von sich geben würden, tragen Sie trotzdem dazu bei, die propagandistische Lüge der KP aufrecht zu erhalten, dass in Vietnam „religiöse Freiheit“ existiert. Diese sog. „religiöse Freiheit“ ist nur für Sie allein reserviert und wird zu Schau gestellt, und für diejenigen, die die Lügen der KP befürworten.

Daher versammeln sich diese Menschen bestimmt nicht um den Buddha Sakyamuni zu verehren. Sondern diese Menschen verschandeln auf die schärfste Weise die wahrhaftige Verehrung aller Menschen dem Buddha gegenüber, besonders die aller Inland-Vietnamesen, welche nicht das Recht besitzen, auch nur ein Wort darüber zu äußern, ob sie eine religiöse Konfession haben oder nicht.

Denn seit der Volksverräter Ho Chi Minh im Jahr 1945 die Macht an sich gerissen hat, ist für das vietnamesische Volk jedes Grundrecht verwehrt. Weder Religions-, noch Presse-, noch Rede Freiheit existieren... Es hat nicht das Recht, etwas zu besitzen. All die wertlosen Paragrafen und doppelzüngigen Gesetze von Ho´s Regime, bis zum heutigen Tag, sind allein für die propagandistischen Lügen der KP nützlich, um der ganzen Welt etwas vorzutäuschen, versteht sich.  

Dieser Volks- und Landesverräter Ho Chi Minh und seine KP hatten Stalins und Mao-Tse-Tungs Vernichtungsmodel in Nord Vietnam von 1945 bis 1975 und im ganzen Vietnam seit 1975 bis jetzt, bis ins Detail originalgetreu wiederholt.
Folgend nur einige Grundzüge:

Mit der verbrecherischen Gewalt der sog. marxistischen Ideologie, von der zionistischen Hochfinanz aus Europa stammend und getarnt im kommunistischem Gewand, hatten Ho Chi Minh und seine KP alle vietnamesischen nationalistischen Parteien unterwandert und gewaltsam beseitigt.

Ho und seine kommunistische Partei hatten das gesamte vietnamesische Volk jedes Grundrechts beraubt. Mit einem vierteiligen totalitären Volks-Unterdrückungsplan  (einer Kopie aus China) beraubte und enteignete die KP das Volk durch Lügen und brutale Gewalt, es wurde in den Abgrund der Armut und Mittellosigkeit getrieben:
  • Das ist die gewaltsame Vernichtung und Beseitigung aller geistig- intellektuellen Schichten des Landes.
  • Das ist die gewaltsame Vernichtung und Enteignung aller Vermögensbesitzer des Landes.
  • Das ist die gewaltsame Vernichtung und Enteignung aller Land- und Grundstückseigentümer des Landes.
  • Das ist die gewaltsame Vernichtung und Beseitigung aller gesetzgebungsfähigen Oberschichten des Landes.



Wussten Sie, dass Ho Chi Minh an 13. Stelle auf der Liste der größten verbrecherischen Mörder weltweit steht? Hinter Mao Tse Dong, der allein 72 Millionen Menschenleben vernichtet hat.

Nachdem die KP durch ihre propagandistische Gehirnwäsche und Gewalt Nordvietnam unter ihre totalitäre Kontrolle gebracht hatte, bereitete sie den Invasions-Krieg gegen die Republik Vietnam im Süden vor. Dieser grausame Krieg vollzog sich bis zum 30.4.1975 in Südvietnam, danach waren Kambodscha und Laos an der Reihe, nur unter einer anderen Maske. Der Krieg der KP gegen das vietnamesische Volk ist aber in der Tat bis jetzt noch nicht beendet. Die Blutspuren der Verbrechen sind heute noch so frisch, und der Gestank lässt sich nicht beseitigen.

Wir können hier nicht sämtliche Brutalität und Verbrechen der KP auf einmal aufzählen, auch noch viele weitere Generationen der nachkommenden Vietnamesen nicht. Sogar „Vietnams Bambus ist nicht zahlreich genug, um die Verbrechen der vietn. KP aufzählen zu können. Ebenso reicht das Wasser des vietnamesischen Ostmeeres nicht, den blutigen Gestank der KP Verbrechen wegzuwaschen, sondern das Wasser selbst würde vergiftet werden“. Ho Chi Minh und die vietn. KP sind die verräterischen Werkzeuge der  roten zionistischen imperialistischen Hochfinanzmächte. Jüdischen Hintergrund.

An dieser Stelle teilen wir Ihnen nur einige Fakten  mit, was Sie hoffentlich angeht bzw. was Sie zum Nachdenken bringen können, und wir beschränken uns zunächst nur auf den heutigen Buddhismus in Vietnam, der von der KP trickreich unterwandert und als Machtinstrument ausgenutzt wird: Es existiert in Nord-Vietnam seit 1945 und in ganz Vietnam seit 1975, bis zum heutigen Tag, keine religiöse Freiheit.

Denn schon seit 1945 stehen sämtliche buddhistischen Tempel und Pagoden aller Art unter strenger Kontrolle der kommunistischen Partei.

Sämtliche religiöse Einrichtungen wurden von der KP enteignet, durch die Lüge der „Verstaatlichung“ geraubt.

Sämtliche buddhistische religiöse Aktivitäten sind verboten bzw. unter Strafe gestellt da die Religion als „Opium des Volkes“ abgestempelt worden ist.

Allen authentischen Mönchen und Nonnen oder religiösen Führungspersönlichkeiten der älteren Generationen in Nordvietnam wurde die KP mit Gewalt aufgezwungen, ihr religiöses Leben aufzugeben, sie wurden nach Hause getrieben. Wenn sie noch da sind, schweigen sie mundtot, ansonsten drohen Gefängnis, Folterung und Tod. Die meisten der Tempel und Pagoden sind von kommunistischen Kadern im Mönchsgewand unterwandert, um alle religiösen Einrichtungen und das Volk in Vietnam auf hinterlistige Weise zu kontrollieren.

Auch bei diesem Vesakh-Fest sind alle „mönchischen Gastgeber“, welche Sie feierlich in Empfang nehmen werden nichts als hochrangige kommunistischen Kader im Mönchsgewand. Alle Vietnamesen wissen das, wenn sie aber darüber reden, verhängt die KP grausamste Strafen. Die jüngeren „Mönche und Nonnen“ - Generation sind eben nicht Mönche und Nonnen, sie sind kommunistische Kader im Mönchsgewand, die am besten ausgebildeten aller religiösen-Polizisten im kommunistischen Regime. Sie müssen marxistische Lehren studieren, damit sie im Mönchsgewand das Volk besser kontrollieren und dabei ausrauben können.

Seien Sie nicht überrascht, weshalb es im kommunistischen Vietnam so viele mächtige „Pagoden“ und „Tempel“ gibt, wie „Bai Dinh“ und „Ho Pagode“ zum Beispiel. Denn umso mächtiger sie sind, umso mehr Profit kann jener Parteifunktionär aus seinem eigenen Immobilien „Investments Projekts“ zurück gewinnen. Sie „feiern“ in einem Gelände der KP, welches vom Volk geraubt ist.

Vergessen Sie nicht, dass mehr als 3 Millionen vietnamesische Asylanten wegen der Verfolgung durch die vietn.KP noch im Exil leben. Vergessen Sie nicht, dass die verräterische vietn. KP das Land beraubt und unterwandert hat, um es in eine inoffizielle chinesische Provinz zu verwandeln. Sie verwaltet die Knechtschaft dieses Landes für  die chinesische Partei, um die Herrschaft der jüdisch-zionistischen imperialistischen Macht in Asien zu vertuschen.

Sehr geehrte Buddhistinnen und Buddhisten,

behalten Sie bitte im Gedächtnis: Einer der größten religiösen Persönlichkeiten unserer Zeit ist 14. SH. der Dalai Lama, aber auch er und sein im Ausland lebendes tibetisches Volk befinden sich noch immer im Exil, da sein tibetisches Heimatland immer noch vom chinesischen kommunistischen Regime gewaltsam besetzt gehalten wird.  Was denken Sie wohl, wenn jetzt die chinesische KP, die ihn seines Landes beraubte, ihn als „Wolf im Schafpelz“ schimpft, aber jetzt dort in Lhasa ein „Vesakh Fest“ veranstalten und ihn zum Fest einladen würde?

Wenn Sie in der Lage sind, versuchen Sie sich bitte einmal in seine Situation zu versetzen, dann wissen Sie, dass er niemals unter diesen Umständen dorthin reisen würde. Wenn Sie aber nicht in der Lage sind, sich einmal in das Gefühl einer einzigen mitfühlenden Persönlichkeit wie dem Dalai Lama hinein zu fühlen, dann ist es noch nicht zu spät, dies zu tun.

Denn auch so, ohne über diesen Brief zu erfahren, weiß die ganze Welt, dass das sog. „Vesakh Fest 2014“ in Vietnam eine kommunistische Show der KP in buddhistischen Gewändern ist. Und natürlich auch, wer all die eingeladenen Gäste sind natürlich, denn es gibt niemanden, der diese Menschen daran hindert, die sich gern mit einem buddhistischen Gewand verkleiden. Oder die sich einerseits als Buddhisten zu erkennen geben, jedoch andererseits gleichzeitig die Verbrechen des kommunistischen Regimes aus Unwissenheit direkt oder indirekt befürworten. So sind die Samen, so sind die Früchte, so ist das Karma.

Im Namen der vietnamesischen Buddhisten in Vietnam und der buddhistischen Flüchtlinge im Ausland, der Opfer der vietnamesischen kommunistischen Partei, appellieren wir daher an Sie, dieses „Vesakh Fest“ zu boykottieren.

Wir laden Sie hiermit herzlichst ein, eines Tages ein befreites, freies Vietnam zu besuchen, wenn  das Land und sein  Volk vom kommunistischen Gespenst endgültig befreit worden ist.
Wir bedanken uns vielmals für Ihre Aufmerksamkeit!

Namo Sakyamuni Buddha

***
Fußnoten: (*) Selbst nach der durch den KGB inszenierten „Auflösung“ der UdSSR ist der Kommunismus, das getarnte Werkzeug der zionistischen Ziele der jüdischen Hochfinanz, auf keinen Fall abgeschafft, sondern vielmehr ist er nur geschickt in ein neues Gewand der „EUdSSR“ geschlüpft, und jetzt in ganz Europa verbreitet.

Dieser Brief wurde auch an folgende Organisationen verschickt:
Bitte verbreiten Sie ihn weiter! Vielen Dank!
***
Die Weiterverbreitung der Texte auf dieser Website ist durchaus erwünscht. In diesem Fall bitte die Angabe der Webadresse Vietnam - Buddhist nicht zu vergessen!





Keine Kommentare:

Kommentar posten